Wie erkenne ich, dass mein Drainagerohr verstopft ist?

Wie erkenne ich, dass mein Drainagerohr verstopft ist?

 


Ein verstopftes Drainagerohr führt zu einer verringerten Wasserabführung.

Die Reinigung von Drainagerohren hängt von den folgenden Punkten ab:

  • Witterungsbedingungen
  • Bodentyp
  • Bodenstruktur
  • Art des Drainagerohrs
  • Durchmesser des Drainagerohrs
  • Zustand des Drainagerohrs
  • Genauigkeit, mit der das Drainagerohr im Boden liegt

 


Nachfolgend finden Sie eine Verfahrensweise, die während oder nach einer Regenperiode, vorzugsweise im Herbst, angewandt werden sollte:

  1. Suchen Sie nach einem Drainagerohr in der Grabenflanke.
  2. Fangen Sie das Wasser in einem Messbecher auf.
  3. Messen Sie, wie viele Sekunden (T) es dauert, bis ein Liter in den Becher geflossen ist.
  4. Setzen Sie die Werte in die folgende Formel ein:



           Verwenden Sie folgende Parameter:

  • L = Länge des Drainagerohrs (Meter)
  • A = Abstand zwischen Drainagerohren (Meter)
  • T = Gemessene Zeit (Sekunden)
  • M = Anzahl abgeflossene Millimeter pro Tag

 

Für Grasland, Maisland und Ackerland muss M (die Anzahl abgeleiteter Millimeter pro Tag) 7 mm betragen (Achtung, dies gilt für Drainagerohre mit einseitigem Abfluss). Wenn M weniger als 7 mm beträgt, muss zunächst die korrekte Lage des Drainagerohrs überprüft werden. Falls die Position korrekt ist, muss das Drainagerohr gereinigt werden.

Führen Sie diese Berechnung für mehrere Drainagerohre auf der Fläche durch, um einen Mittelwert zu erhalten.

Es wird empfohlen, die Drainagerohre bei feuchter Witterung zu reinigen, wenn aus den Drainagerohren Wasser abläuft. Für eingehendere landwirtschaftliche Informationen und Ratschläge zur Verwendung und Wartung von Drainagerohren wenden Sie sich bitte an die zuständigen Behörden und/oder lesen Sie die einschlägige Literatur.

Zum Draincleaner »

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Händlern auf

Händler

Frage stellen

Frage stellen

Haben Sie eine Frage? Geben Sie es hier ein.